Vorschau

Spenden

Gerne dürfen Sie unsere Projekte mit Ihrer Spende unterstützen

IBAN:
DE50 7016 9598 0000 4036 60

Auf Wunsch auch gegen Spendenquittung:
christiane.freundl​@kulturkreis-irschenberg.de

Nachlese

Hier finden Sie Berichte zu Veranstaltungen, die der Kulturkreis Irschenberg angeboten hat.


Führung durch die Brauerei Hoppebräu am 28.6.2019

IMG 1234

Am Freitag, dem 26. Juni 2019, durften 11 vom Kulturkreis Irschenberg eingeladene Interessierte an einer sehr spannenden und fundierten Führung in der neuen Hoppebrauerei in Waakirchen teilnehmen.

Führung durch das Olaf Gulbransson Museum am 31.5.2019

20190531 150936 HDR

12 Teilnehmer nahmen an der Führung im Olaf-Gulbransson-Museum in Tegernsee teil und konnten den Ausführungen von der Heimatführerin Frau Sonja Still über das Leben, Wirken und die Werke von dem Norweger Olaf Gulbransson gebannt lauschen. Über mehrere Etagen werden dort Zeichnungen, Gemälde und sein Wirken bei der Satire-Zeitschrift „Simplicissimus“ gezeigt. Charakteristisch an seinen Werken sind sein „durchgehender Strich“  und seine „plakative farbliche“ Darstellung.

Kräuterführung mit „Kräuterwastl“ Sebastian Viellechner am 26.4.2019

20190426 141658 HDR

Eine Kräuterführung mit dem bekannten „Kräuterwastl“ Sebastian Viellechner ist ein besonderes Erlebnis. So boten wir 21 interessierten Erwachsenen eine Führung mit ihm an. Wir bekamen erklärt, dass sogenannte „einheimische“ Kräuter nicht immer in unseren Gegenden gewachsen sind, sondern auch irgendwann als „Neophyten“ (von griechisch néos „neu“ und phytón „Pflanze“) eingeführt wurden. So z. B. der Giersch: Er wurde von den Römern (ca. 100 v.Chr - 200 n.Chr.) als sehr gesundes und kräftigendes Gemüse mitgebracht und besiedelt seitdem unsere Gärten, Mädesüß brachten die Kelten mit und anderes mehr.

Märchenlesung für Erwachsene am 24.1. und 21.2.2019

mrchenlesung2019 09

Zwei Märchenlesungen für Erwachsene standen 2019 auf dem Programm. Für die erste Lesung am 24. Januar im wie immer stimmungsvoll dekorierten Sitzungssaal der Gemeinde hatte sich Marianne Gmelin etwas Besonderes einfallen lassen und für diesen Abend u.a. „Das Märchen vom König“ von Oskar Maria Graf ausgewählt. Dass Graf, eher bekannt für seine sozialkritischen Werke, seine lustigen Dorfgeschichten, seine proletarischen Erzählungen sowie Satiren über das bäuerliche Leben, auch Märchen geschrieben hatte, ist weniger bekannt und machte neugierig. Das zweite Märchen des Abends stammte aus der Feder von Zachris Topelius, „Sampo Lappelill“ ein Märchen aus Finnland, das wie Marianne Gmelin ankündigte, zum Zurücklehnen einlud.  Eine wunderschöne Geschichte über einen kleinen Lappenjungen, der nach der langen dunklen Winterzeit die ersten Anzeichen von Sonnenstrahlen entdeckt und sich unfreiwillig auf eine abenteuerliche Reise begibt, um den am Horizont immer heller werdenden Licht näher zu sein.

Führung Büttenpapierfabrik Gmund am 23.11.2018

IMG 20181128 WA0022

Am Freitag, den 23.11.2018, fand eine Führung durch die Gmunder Büttenfabrik statt. Zwölf Personen bekamen hochinteressante Einblicke in die Herstellung von Büttenpaper durch einen ehemaligen Mitarbeiter, welcher über 40 Jahre dort tätig war.