Aktuell

Hier finden Sie Informationen zu geplanten Veranstaltungen vom Kulturkreis Irschenberg.


Kulturradeln durch das Loisachmoor

Kulturradeln LoisachmoorQuelle: Andreas Scherm

Kulturradeln durch das Loisachmoor im ehemaligen Klosterviereck Benediktbeuern – Habach – Schlehdorf – Kochel mit Andreas Scherm, dem ehemaligen Gymnasialdirektor und bekannten Schlierseer Kulturforscher:

Kultur und Natur kommen gleichermaßen zum Zug, älteste bairische Klostergeschichte ebenso wie die Entstehung des Kochelseebeckens bei der Fahrt durch Mühlecker- und Mondscheinfilze oder entlang der Loisach.

Weitere Themen: „Der blaue Reiter“ in Sindelsdorf, Bajuwarengräberfeld, Keltische Göttinnendreiheit in „St. Tertulin“ in Schlehdorf, die „Birg“ im Kochelsee, der angebliche „Schmied von Kochel“, Flößerei auf der Loisach, ehem. Burgsitze im Königsbergareal, Naturidylle Brunnenbach, „Carmina Burana“, „Palast der Kühe“ und „Fraunhofer“ in Benediktbeuern und vieles mehr.

Start und Ziel: Kloster Benediktbeuern (mit Bräustüberl und Biergarten), eigene Anfahrt mit Pkw (ab Irschenberg ca. 45 km), Halbtagestour ohne Steigungen, 40–50 km Strecke (je nach Routenwahl).

Einkehrmöglichkeit auch in Schlehdorf und Kochel. (Bei sommerlichem Wetter bestünde auch Bademöglichkeit z.B. im Eichsee)

Kulturradeln durch das Loisachmoor
Auf Grund von schlechter Wettervorhersage wird die Tour verschoben.
Sie findet voraussichtlich Ende September bis Mitte Oktober bei schönem Wetter statt.
Die angemeldeten Personen werden 2-3 Tage vorher benachrichtigt.
Kloster Benediktbeuern, eigene Anfahrt mit Pkw
7,00

Anmeldung und weitere Informationen:
kultur@kulturkreis-irschenberg.de
08025 6431

Fotoausstellung des Kulturkreises Irschenberg

Fotoausstellung Irschenberg

Foto: Lorenz Horeth

Nach dem Erfolg im letzten Jahr lädt der Kulturkreis Irschenberg wieder zu einer Fotoausstellung ein. In Zusammenarbeit mit den Fotofreunden Parsberg findet vom 16. bis 23. Oktober eine Fotoausstellung im Gemeinschaftshaus Niklasreuth statt. Die Ausstellung wird unter Federführung von Bernt Horeth durchgeführt. Es werden 60 Fotografien von 15 Fotografinnen und Fotografen, die ihre Fotoleidenschaft teilen, gezeigt. Die weitere Palette reicht von analoger Fotografie über s/w-Fotos bis hin zu digitalen und bearbeiteten Fotos mit unterschiedlichsten Motiven. So sind Bilder von Fotoreisen aus Afrika, Asien, USA sowie dem Mittelmeerraum ebenso zu sehen wie dokumentarische Fotos, Fotos aus heimischer Natur, Landschafts- und Tierfotografien, experimentell künstlerische Fotografie. Gretl Mahr hat sich erneut bereit erklärt teilzunehmen und wird anlässlich von 150 Jahren Yellowstone Nationalpark Fotos von Horst Mahr zu diesem Thema ausstellen.

Die Ausstellung wird am Sonntag, 16.10.2022 unter Anwesenheit von Bürgermeister Klaus Meixner um 14 Uhr eröffnet.

Der Ausstellungsbesuch erfolgt nach den dann geltenden Corona-Regeln.

Fotoausstellung des Kulturkreises Irschenberg
16. Oktober bis 23. Oktober 2022
Gemeinschaftshaus Niklasreuth
frei

Öffnungszeiten

Sonntag 16.10.2022 14:00 - 18:00
Montag, 17.10.2022 bis
Samstag, 22.10.2022
15:00 - 19:00
Sonntag, 23.10.2022 11:00 - 16:00

Von Mördern und Halunken - Stadtführung Miesbach

Moerder Halunken MiesbachAltes Gefängnis. © Alexander Langheiter

Wo Menschen zusammenleben gibt es Verwerfungen - in Miesbach wie anderswo. In seiner vielhundertjährigen Geschichte erlebte es Kapitalverbrechen und kleinere Schandtaten - oft genug auch am Rande der Legalität. Als uralter Gerichtssitz fanden in Miesbach auch die Prozesse statt - bis hin zu öffentlichen Hinrichtungen. Auf einem Rundgang durch Miesbach spüren wir schaurige und traurige Orte auf. Lassen Sie sich auf eine andere Seite der Stadt ein.

Von Mördern und Halunken
Samstag 19. November 2022 14:30
Der Treffpunkt wird bei der Anmeldung genannt.
7,00

Anmeldung und weitere Informationen:
kultur@kulturkreis-irschenberg.de
08025 6431

Anmeldefrist:
Freitag, 18. November 2022

Führung durch einen modernen Bio-Bauernhof

Mehrere tausend Grundschulkinder aus dem Landkreis Miesbach durften seit 2012 beim Programm „Erlebnis Bauernhof“, das vom Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten in Holzkirchen ins Leben gerufen wurde, heimischen Landwirten bei der Arbeit über die Schulter schauen.

Erstmals bietet nun der Kulturkreis Irschenberg auf Einladung der Familie Waldschütz eine Führung durch ihren modernen Bio-Bauernhof mit Laufstall und Melkroboter an. Nachdem Landwirte seit geraumer Zeit in der Kritik der Öffentlichkeit stehen, wollen Vroni und Klaus Waldschütz mit Führungen durch ihren Biohof einen Einblick in die verschiedenen Arbeitsfelder der Landwirtschaft geben und erhoffen damit auch eine Wirkung auf das Konsumverhalten und eine verstärkte Wertschätzung landwirtschaftlicher Produkte.

Nach der Besichtigung bietet Vroni Waldschütz Kaffee und Kuchen an, wobei sie und ihr Mann Klaus dann gerne für einen Gedankenaustausch und Fragen zur Verfügung stehen.

Führung durch den modernen Bio-Bauernhof der Familie Waldschütz
Verschoben. Neuer Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben.
Familie Waldschütz, Wendling 5, 83737 Irschenberg
Führung, Kaffee und Kuchen sind kostenlos, es darf gespendet werden

Anmeldung und weitere Informationen:
klara.wude@kulturkreis-irschenberg.de
08025 6431
0174 966 8429